Ostern und wer ist Mogli?

Letzte Woche war ja was los, Frauchen hat bunte Eier aufgehängt und hat Körbchen gefüllt mit Eiern und Süssigkeiten, wie sie mir verraten hat.
Über uns war auch einiges los, denn dort wurde Geburtstag gefeiert und auch ich bekam Besuch. Meine Zweibeinigen Freunde (die Enkelchen von Frauchens Vermieterin) kamen und haben mit mir gekuschelt und geschmust. Da sie mich ja länger nicht gesehen haben, viel ihnen gleich auf das ich schon ganz schön gewachsen bin. Nachdem die Beiden dann weg waren fing Herrchen an aus dem Keller die abgebaute Garderobe zu holen und diese ins Auto zu bringen.

Ich dachte schon ganz traurig dass meine Zweibeiner jetzt gleich alleine weg fahren werden, aber das war nicht so. Man was hab ich mich gefreut das ich mit durfte. Wir fuhren dann zu Jutta, einer Freundin von Frauchen. Die hat auch zwei Vierbeiner, der eine ist aber etwas kleiner als ich (aber ich bin jünger) und der Zweite ist so groß wie ich.

Da war auch noch ein kleinerer Zweibeiner, wie ich bisher kennen gelernt habe,
der hat mit so komischen Dingen auf dem Boden gespielt, aber das hat mich nicht so richtig interessiert. Während die Zweibeiner dann Kaffee getrunken haben, habe ich mich auf die Decke gelegt und habe mich ausgeruht.
Dann waren wir noch etwas draußen und da ist der kleine Zweibeiner mit so einem komischen Teil mit vier Rädern auf dem Hof rum gefahren. Frauchen hat mir dann erklärt das es sich dabei um ein Bobbykar handelt und ich davor keine Angst haben muss, vorausgesetzt ich laufe da nicht rein. OK das ist in Ordnung und ich habe dann in aller Ruhe den Hof inspiziert. Nachdem dann die Garderobe ausgeladen war sind wir wieder nach Hause gefahren und da war dann kuscheln mit Frauchen angesagt.

Montags haben wir dann den Tag drinnen verbracht, denn es hat geregnet und bei so einem Wetter schickt man ja auch keinen Hund vor die Tür. Außerdem hatte ich ja heute noch ein Rinderohr gefunden, das Frauchen extra für mich versteckt hatte und da hatte ich dann ganz viel damit zu tun es wieder ordentlich zu verstecken.

Den Rest der Woche ist nicht so sehr viel passiert, Frauchen nennt das Alltag. Ich darf mein Frauchen aber bei fast allem begleiten und wenn ich mal nicht mit darf, warte ich artig bis Frauchen wieder da ist.

Heute war ja wie immer Samstags Hundeschule. Erst durften wir wieder ein bisschen spielen und dann haben sich die Zweibeiner in einen Kreis gesetzt und wir Vierbeiner durften uns auf unsere Decken legen. Unsere Zweibeiner haben dann einen Ball rumgehen lassen und später auch geworfen und wir sollten auf unseren Decken liegen oder sitzen bleiben. Dann musste ich an all meinen Kumpels vorbei spazieren gehen ohne sie groß zu beachten. Na und während die anderen an uns vorbei gingen musste ich ganz lieb sitzen bleiben. Dann musste ich noch an allen Kumpels vorbei zu meinem Frauchen laufen, aber das kann ich am besten, denn ich will mein Frauchen ja nicht verlieren.

Zum Abschluss sind wir von einem Pylonen zum nächsten gegangen, nur komisch war das Frauchen so gar nicht mit mir gesprochen hat. Da musste ich doch echt aufpassen was sie mir für Handzeichen gab. Na und dann bin ich bei bleib doch sitzen geblieben, da hat Frauchen sich dann ganz riesig gefreut. Dabei mache ich das zu Hause doch auch. Na, ja Lob nehme ich gerne entgegen.

Das war meine Woche und nun werde ich mich auf mein Sofa verziehen und die Kuscheleinheit mit Frauchen genießen. Die hab ich mir doch auch bestimmt verdient.

eure Happy

Ein Gedanke zu “Ostern und wer ist Mogli?

  1. Sehr süße hübsche Fotos von dir kleinen Happy in der Hundeschule und beim Alltag, den du ja schon sehr gut bewältigst! Viel Erfolg weiterhin dir und deinem Rudel bei allem, was ihr noch so vorhabt!
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir deine Cousine Ronja mit Frauchen Lena u. Family 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.