Meine erste Ausstellung

Als heute Morgen der Wecker ging, war ich noch der Meinung das es ein ganz normaler Tag werden sollte. Aber es sollte ganz anders kommen.

Herrchen und Frauchen haben Taschen gepackt, meine Decke eingepackt und sogar Spielzeug. Das sah ganz so aus als wenn wir irgendjemanden besuchen würden. Die Fahrt im Auto dauerte nicht lange und wir stiegen alle aus und sah meine Kumpeline aus der Welpenstunde und dachte mir wir machen gemeinsam einen Ausflug, aber ich konnte keine anderen Kumpels aus der Schule riechen.

Als wir dann in das Haus gingen, war da ja echt schon einiges los, viele Hunde und Menschen waren da drin und auf einmal sah ich eine Hündin, die mir so was von bekannt vor kam. Was hab ich mich doch gefreut, das war ja Tiffy, meine Schwester. Aber was wollten wir denn hier, das wusste ich noch immer nicht.

Erst mal hab ich mit Tiffy eine runde unter dem Tisch gespielt, während sich unsere Zweibeiner über unsere Vorlieben und Macken unterhalten haben. Unsere Freude sollte aber noch größer werden, denn auf einmal standen da unsere Zieheltern. Na das war ja echt super und wir sind dann nach draußen gegangen um auch unsere Tante Daika zu begrüßen. Man was war das toll, erst mal sind wir alle auf die Wiese gegangen die gleich nebenan war und dann haben wir uns alle in die Sonne gesetzt und während Tiffy und ich wieder ein wenig spielten, haben unsere Zweibeiner anderen Hunden mit ihren Zweibeinern zugeschaut die da vor uns so im Kreis laufen mussten und von Fremden auch gestreichelt wurden. Ich hab mich gefragt ob wir das wohl auch machen sollen.

Und dann wurden mein und Tiffys Frauchen ganz nervös und wir beide mussten doch wirklich mit den Beiden in den Ring. Erst sind wir 4 im Kreis gelaufen und dann wurde ich ganz genau angeschaut. Die Frau die mich angeschaut hat, hat an einem Tisch Notizen gemacht. Dann kam sie und gab meinem Frauchen die Hand und gratulierte ihr. Dann bin ich mit meinem Frauchen zum nächsten Tisch gegangen und dort kam eine Frau die mich gestreichelt hat. Das war ja klasse und da sie mich so toll gestreichelt hat, hab ich sie auch mal meine Zähnchen anschauen lassen. Dann schrieb diese Frau auch was auf und kam auch zu Frauchen und gratulierte ihr. OK, ich hab zwar nicht verstanden warum sie meinem Frauchen gratuliert haben, aber sie hat sich gefreut und dann sind wir wieder zu Tante Daika, die das ganze vom Rand aus aufmerksam beobachtet hat.

Dann haben wir den Rest des Tages mit Spielen, schlummern und warten verbracht. Zwischendurch sind wir immer mal auf die Wiese und durften uns lösen. Aber die meiste Zeit war warten angesagt. Dann irgendwann sind unsere Frauchen alleine in dem Haus verschwunden und unsere Herrchen sind mit uns spazieren gegangen und dann mussten wir schon wieder warten.

Unsere Herrchen hatten uns gerade in unsere Autos verfrachtet und da kamen dann aber unsere Frauchen wieder und wir mussten wieder aussteigen. Wir mussten dann noch mal in den Ring, mit den anderen Welpen und Junghunden und durften noch mal im Kreis laufen und dann bekam das Frauchen von einem anderen Hund so ein komisches Silbernes Gefäß. Frauchen hat mir später erklärt das es der Ehrenpokal war, für den schönsten Hund aus der gesamten Gruppe. OK, aber für Frauchen und Herrchen bin ich bestimmt die schönste, auch ohne Pokal.

Unsere Frauchen sind dann wieder ohne uns in dem Haus verschwunden und wir haben mit unseren Herrchen schon wieder warten müssen. Man wir waren doch beide so Hundemüde und es ging immer noch nicht nach Hause. Nach einer für uns unheimlich langen Wartezeit kamen unsere Frauchen dann endlich wieder und hatten jede auch so zwei komische Gefäße in der Hand, einen silbernen und einen goldenen. Später hat Frauchen mir erklärt das ich diese Pokale gewonnen habe.

Auch wenn es ein toller Tag war mit Tiffy und Daika, war ich doch froh dass es nach Hause ging und bin auch gleich im Auto eingeschlafen. Da ich aber immer noch so richtig fertig bin, kletter ich gleich mal wieder auf die Couch und schlafe weiter.

Bevor ich es aber vergesse, Frauchen hat mir noch erzählt das ich heute zwei Titel gewonnen habe:

  1. German Gold Cup Sieger
  2. Barcelona SiegerDas hört sich doch echt gut an oder?

eure Happy

Ein Gedanke zu “Meine erste Ausstellung

  1. Wir hatten heute echt einen schönen Tag, auch wenn er für unsere Vierbeiner doch recht anstrengend war. Es hat echt viel Spaß gemacht Tiffy und Happy beim Spielen zu beobachten. Die haben sich echt super toll verstanden.
    Schön war es dass wir mit Happy nicht alleine dort waren, so war die wirklich sehr lange Wartezeit für uns doch recht kurzweilig. Danke auch an Birgit und Michael die, genau wie wir, sehr stolz auf unsere beiden kleinen Damen sind.
    Leider waren außer unseren Beiden, keine weiteren Entlebucher dabei, das war zwar schade, aber ist nun mal nicht zu ändern.
    Toll fand ich auch dass die Richterin gefragt hat ob sie bei Happy die Zähnchen schauen kann, aber das war kein Problem, auch wenn Happy es nicht so mag.
    Also ich bin sehr stolz auf Happy, denn sie hat super gut mitgemacht und hat sich auch zwischenzeitlich super entspannen können. Bei Tiffy war das auch nicht anders.
    Auf jeden Fall werden wir uns mit Tiffy und ihren Zweibeinern wieder treffen, denn so weit voneinander entfernt wohnen wir ja nicht.
    Nun will ich mal schauen das ich auch auf die Couch komme.

Schreibe einen Kommentar zu Erika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.