Vom Waldspaziergang bis zum Alleine bleiben

Diese Woche fing damit an, dass wir alle zusammen einen Ausflug in den Wald gemacht haben. Da gab es auch ein kleines Bächlein, da bin ich gleich mit den Pfoten rein und hab mal ein Maul voll Wasser getrunken. Das schmeckt doch gleich besser als das zu Hause im Napf.

Dann durfte ich mit Frauchen im Auto fahren, aber dann oh Schreck ist sie ausgestiegen und ich habe alleine im Auto warten müssen. Da hab ich mich dann aber mal gleich mit Jammern beschwert, aber das half nichts. Also hab ich mich einfach mal auf Frauchens Sitz gesetzt und gewartet. Als Frauchen dann wieder zurück kam hat sie mich ganz dolle gelobt. Da hatte ich ja Glück und alles richtig gemacht.

Na und dann geht Frauchen seit dieser Woche, zweimal die Woche aus dem Haus. Sie hat mir erzählt dass sie zum Training muss und mich leider dort nicht mit hinnehmen darf. Ok sie kommt ja schnell wieder nach Hause und ich hab es mir in der Zeit auf meiner Decke bequem gemacht und hab ein wenig geschlafen.

Und heute war dann wieder Hundeschule. Man das artet auch langsam in Arbeit aus. Mit Frauchen im Slalom um die anderen Zwei- und Vierbeiner rumlaufen, auf Zuruf direkt zu Frauchen laufen und dann haben sich meine Zweibeiner wieder mal hinter dem Bauwagen versteckt. Zum Ende hat leider meine Konzentration nachgelassen und ich hatte keine Lust mehr irgendwas von dem zu machen was Frauchen gerne wollte. Aber da war dann auch schon Ende und ich durfte noch ein klein wenig mit meinen Kumpelinen spielen. Nun bin ich wie jeden Samstag müde und werde heute Nacht bestimmt auch super schlafen. Nur eines verstehe ich im Moment noch nicht, Frauchen und Herrchen erzählen was davon das wir morgen zu einer Ausstellung fahren und das ich dort auch meine Schwester treffen werde. Na da bin ich ja mal gespannt was das morgen ist, aber ich werde euch auf jeden Fall berichten.

eure Happy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.